Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Ausbildungsvertrag

Der Ausbildungsvertrag kommt zustande bei Kursanmeldung:

  • -  In schriftlicher Form durch Ausfüllen und Unterschrift des Anmeldeformulars. Bei Minderjährigen durch die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten.

  • -  In mündlicher Form, z.B. bei telefonischer Direktbuchung

    -  Bei e-mail Anmeldung mit verbindlicher Zusage.

Mit erhalt der Rechnung wird der Vertrag bestätigt.

Die Anmeldedaten des Kursteilnehmers werden streng vertraulich behandelt. Sie sind aber für das Ausstellen von Brevetunterlagen notwendig und erleichtern den Informationsaustausch mit dem Kursteilnehmer. Dem Kursteilnehmer steht es jedoch frei, nur bestimmte Daten weiterzugeben.


Vertragsbedingungen

  1. Der Kursbetrag wird vor dem ersten Kurstag fällig.

  2. Die Teilnahme am Tauchkurs erfolgt auf eigene Gefahr.

  3. Mit der verbindlichen Zusage zum Tauchkurs erklärt der Kursteilnehmer seine uneingeschränkte Tauchtauglichkeit. Diese ist spätestens bei Beginn der Ausbildung im Wasser in Form einer ärztlichen Bestätigung nachzuweisen.

  4. Durch Eigenverschulden versäumte Kursstunden im laufenden Kurs können mit Einverständnis von Tauchausbildung-Jakob in einem nachfolgenden Kurs nachgeholt werden. Entstehen dadurch zusätzliche Kosten, werden diese dem Kursteilnehmer verrechnet.

  5. Der Kurseilnehmer verpflichtet sich, den Anweisungen des Ausbilders Folge zu leisten. Ein Verstoß gegen die Anordnungen der eingesetzten Ausbilder während des Kurses berechtigt den Ausbilder, nach vorausgegangener Abmahnung, zur fristlosen Kündigung des Vertrages. Die Erstattung der Kursgebühr ist für solche Fälle ausgeschlossen.

  6. Für eigen verschuldete Schäden haftet der Kursteilnehmer im vollen Umfang. Für Schäden bei der Benutzung der angemieteten Sportanlagen, insbesondere den Schwimmbadanlagen und dem angemieteten Nutzungsrecht des Sees durch Fremdverschulden haftet der Ausbilder nicht.

  7. Tauchausbildung-Jakob ist bemüht, Kurstermine einzuhalten. Begründete Änderungen im aktuellen Terminplan bleiben jedoch vorbehalten.

  8. Tauchausbildung-Jakob verpflichtet sich, für ausgefallene Termine, die sie zu verantworten hat, Ersatz zu bieten. Weitere Ansprüche bestehen jedoch nicht.

  9. Tauchausbildung-Jakob haftet im Rahmen dieses Vertrages für eventuell entstehende Schäden der Kursteilnehmer nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.

  10. Bei Stornierung des Vertrages werden bis dahin angefallene Kosten dem Vertragspartner verrechnet.

Der Vertrag wir mit Abschluss des Ausbildungsvertrages wirksam. Der Kursteilnehmer wird dabei von den Vertragsbedingungen in Kenntnis gesetzt und erkennt die Vertragsverbindungen an.